Holz und Feder

faszinierend mein Pfeil verliess den Bogen, schlitterte nach wenigen Metern ins Gras. Trotzdem hüpfte ich fröhlich,  mit dem Schnuller im Mund, dem Ding nach.
faszinierender 10 Jahre später. Mit selbstgebastelten Haselbögen, Robin Hood spielend, durch den Wald toben. Leider war das Trefferbild nicht annähernd wie im gleichnamigen Film.
faszination mit Freunden und dem eigenen Bogen durch den winterlichen Wald streifen, auf Baumstrünke und Grasbüschel, die aus dem Schnee ragen, schiessen. Ziele auf verschiedene Distanzen treffen!


Andy und ich schossen schon als Kinder mit Pfeil und Bogen. Es wurmte uns immer ein wenig, dass die Leistung gekaufter Bögen besser war, als die unserer gebogenen Stöcke.
Also; Einen kaufen oder Wissen erwerben um selber Bögen zu bauen?
Wir haben uns für den beschwerlichen Weg entschieden und lernten.....




Bogen werden auf drei verschiedene Arten gebaut:

1. die Hightechmaschinen aus Glasgewebe, Karbon, Aluminium und/oder Holzlaminat:

meistens Recurve- oder Compoundbogen






das ist nicht unser Style.....


2. die Composite Bogen aus Horn, Sehne und Holz:

von Steppenvölkern seit Jahrhunderten gebaut, weit verbreitet im Asiatischen Raum





diese Bögen werden nur selten von uns hergestellt, da sehr aufwendig


3. die reinen Holzbogen oder Selfbows:

aus diversen Hölzern geschnitzt




diese Art Bogen werden von uns hergestellt,geschossen,geliebt

Jeder Holzbogen ist so einzigartig wie der Baum aus dem er hergestellt wurde.
Jeder Bogenbauer/in ist ebenso einzigartig (wirklich) .Ein Stück Holz wird durch den Bogenbauer/in zum
Kunstwerk das höchste Belastungen aushalten muss und kann.
Durch die individuellen Arbeitstechniken und Vorlieben des Schnitzenden wird aus identischen Rohlingen
doch immer wieder ein unterschiedliches Werk entstehen.